In unserer Fachausbildung „Phytotherapie für Tiere“ erhalten die SchülerInnen neben den Grundlagen der Phytotherapie fundierte Kenntnisse in der praktischen Anwendung, um in der Praxis ihre tierischen Patienten mit westlichen Heilpflanzen zu behandeln.

Es werden Zubereitungsarten und Anwendungsmöglichkeiten der Heilpflanzen sowie Rezeptierungen zu verschiedenen Erkrankungen von Hunden, Katzen, Pferden und Kleintieren besprochen.

Abgerundet wird die Ausbildung durch viele praktische Übungen wie die Herstellung verschiedener Zubereitungsformen, Vorstellung verschiedener Pflanzen und die Anwendung von Wickeln und Auflagen.

Besonderes Augenmerk wird zudem auf die gesetzlichen Vorschriften und die Anwendung bei lebensmittelliefernden Tieren sowie Haus- und Heimtieren gelegt.

Abgeschlossen wird die Fachausbildung mit einer schulinternen Prüfung.

 

Lesen Sie hier weiter zu den Themen:

Standort
→ Ablauf
→ Dozentin
→ Bestimmungen
→ Lehrinhalte
→ Gebühren
→ Downloads
→ Geschichtliches
→ Newsletter

 

 

AUF EINEN BLICK

Ausbildungsdauer

  • ein Jahr, berufsbegleitend
  • Start: 
    interner Kurs: jeweils im Februar
    webinargestützte Ausbildung: jeweils im April/ Mai


Ausbildungsablauf

Interner Kurs:

  • 1x wöchentlich
  • freitags, 15:00 - 18:00 Uhr
  • in den Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen (NRW) findet kein Unterricht statt

 

Webinargestützte Ausbildung:

  • 1x wöchentlich Online-Schulung 
  • drei Blöcke á zwei Tage praktischer Unterricht in der Schule bzw. Exkursionen
  • zusätzlich ein Tag am Ende der Ausbildung für die Abschlussprüfung
  • in den Ferien und an gesetzlichen Feiertagen (NRW) findet kein Webinar statt

 

Ausbildungsgebühren

  • Anmeldegebühr: 250,00 €
  • monatliche Ratenzahlung: 12x 179,00 €
  • oder wahlweise halbjährlich: 2x 1.074,00 €
  • Beantragung von Bildungsscheck oder Prämiengutschein möglich

 

Voraussetzung

  • (angehende) Tierheilpraktiker
  • andere Tiertherapeuten auf Anfrage

 

 


 

STANDORT

Die Naturheilschule Prester liegt in Nienberge-Häger am Fuße der Baumberge und nur 10 Minuten von Münster entfernt. Münster ist eine Stadt, die außerhalb von Westfalen nicht nur wegen ihrer vielen Wasserschlösser und Historie bekannt ist, sondern auch als Radfahrerhochburg vielen Naturfreunden das Herz höherschlagen lässt. Mittlerweile gilt Münster als eine der lebenswertesten Städte der Welt.

Der kleine Ort Nienberge-Häger verfügt über einen eigenen Bahnhof und ist von der Autobahn A1 nur wenige Minuten entfernt.

 

 

Zurück zur Übersicht.


 

ABLAUF

Die Schule bildet in kleinen Klassen mit maximal zwölf Schülern aus.
Zurzeit sind folgende Formen der einjährigen berufsbegleitenden Ausbildung „Phytotherapie für Tiere“ bei uns möglich:

Wöchentlich
Der Unterricht findet 1x wöchentlich freitags nachmittags von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr in unseren Räumlichkeiten statt.
Als unterrichtsfrei gelten die allgemeinen Schulferien und gesetzlichen Feiertage in NRW.

Webinargestützte Ausbildung
Die webinargestützte Ausbildung besteht aus drei Praxiseinheiten á zwei Tage, die entweder in der Schule stattfinden oder in verschiedenen Kräutergärten etc. 
Weiterhin gehören wöchentliche Webinare (Online-Seminare per Internet) dazu, die donnerstags von 16:30 bis 18:00 uhr stattfinden. Diese Webinare werden für die Schüler aufgezeichnet, so dass sie jederzeit versäumten Unterricht nacharbeiten können. Die Hausaufgaben werden per Email korrigiert. Die Teilnehmer benötigen für die webinargestützte Ausbildung einen Internetanschluss und eine Email-Adresse.
Den Abschluss bildet ein Tag in der Schule, an dem die Prüfung abgelegt wird. 
Als unterrichtsfrei gelten die allgemeinen Schulferien und gesetzlichen Feiertage in NRW.

Sollten Sie die Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen nicht beenden können, ist es in den meisten Fällen möglich, um ein Jahr zu verlängern. Weitere Kosten fallen dafür nicht an.
Damit Sie sich persönlich ein Bild von der Schule machen können, bieten wir in regelmäßigen Abständen Infotage (auch online) an, bei denen Sie sich ganz unverbindlich informieren können.

 

 

Zurück zur Übersicht.


 

DOZENTIN

Die Fachausbildung „Phytotherapie für Tiere“ wird von unserer langjährigen Dozentin und Tierheilpraktikerin Brit Kröger geleitet. Neben der Homöopathie und Ernährungs- und Allergieberatung in der Tierheilpraxis ist die Phytotherapie seit vielen Jahren ihr Steckenpferd. Die Ausbildung dazu absolvierte sie in der Hufelandschule in Senden.

 

 

Zurück zur Übersicht.


 

BESTIMMUNGEN

Bitte beachten Sie die folgenden Bestimmungen zu unserer Phyto-Ausbildung. Sollten Sie Fragen dazu haben, melden Sie sich gerne bei uns. Wir beantworten Ihre Fragen gerne!

Ausbildungszulassung
Die Ausbildung „Phytotherapie für Tiere“ richtet sich ausschließlich an (angehende) Tierheilpraktiker.
Andere Tiertherapeuten auf Anfrage.

Ausbildungsgebühren
Die Anmeldegebühr von 250,00 € ist bei Abgabe des Ausbildungsvertrages in bar, per Überweisung oder per Einzugsermächtigung zu entrichten. Für die monatlichen Ratenzahlungen (12x 179,00 € oder 2x 1.074,00 €) ist eine Einzugsermächtigung auszufüllen. Im Falle einer Stornierung sind die anfallenden Bankgebühren vom Kursteilnehmer in voller Höhe zu tragen.

Anmeldungen
Gehen mehr schriftliche Anmeldungen ein als Ausbildungsplätze vorhanden sind, so werden diese in der Reihenfolge des Einganges berücksichtigt.

Ausbildungsdauer
Die Ausbildung dauert ein Jahr und findet folgendermaßen statt:

Interne Ausbildung:

  • 1x wöchentlich
  • freitags, 15:00 – 18:00 Uhr
  • In den Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen (NRW) findet kein Unterricht statt.

Webinargestützter Kurs:

  • 1x wöchentlich Online-Schulung 
  • drei Blöcke á zwei Tage praktischer Unterricht in der Schule bzw. Exkursionen
  • zusätzlich ein Tag am Ende der Ausbildung für die Abschlussprüfung
  • in den Ferien und an gesetzlichen Feiertagen (NRW) findet kein Webinar statt

Leistungen
Das komplette Unterrichtsmaterial in Form von Skripten wird von der Schule gestellt.
Inhalte der Ausbildung werden beispielsweise sein: Geschichtliches, Allgemeines zur Phytotherapie, gesetzliche Bestimmungen, Giftpflanzen, Rezeptierkunde, Anwendungsmöglichkeiten bei verschiedenen Erkrankungen, praktisches Arbeiten (z. B. Zubereiten von Tees, Tinkturen, Salben etc.).

Unterricht
Fällt ein Unterrichtstag aus unvorhersehbaren Gründen aus, so wird der Termin nachgeholt. Weitere Verpflichtungen entstehen hieraus für Frau Mechthild Prester nicht. 

Prüfung
Schulinterne, schriftliche Abschlussprüfung.

Haftung
Für Schäden oder Verletzungen im Unterricht oder in der Praxis wird von Frau Prester oder deren Dozenten keine Haftung übernommen.

Sonstiges
Sollte der Lehrgang aus unvorhersehbaren Gründen nicht zustande kommen, wird die komplette Anmeldegebühr erstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.
Durch die etwaige Ungültigkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieses Vertrages wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Wichtig
Die Herstellung jeglicher Arzneiformen im Unterricht ist nur zu Demonstrationszwecken und nicht für die kurative Anwendung am Patienten bestimmt.

 

 

Zurück zur Übersicht.


 

LEHRINHALTE

Unsere Lehrinhalte sind didaktisch, praxisbezogen und nachvollziehbar aufgebaut. Ziel unserer Phyto-Ausbildung ist es, Ihnen diese Kenntnisse so zu vermitteln, dass Sie erfolgreich und selbstständig in der Tierheilpraxis mit den Heilkräutern arbeiten können.

  • Die Geschichte der europäischen Phytotherapie
  • Was ist Phytotherapie?
  • Disziplinen der Arzneipflanzenkunde/Lehre
  • Arzneimittelrechtliche Regelungen für die Zulassung von Phytotherapeutika
  • Möglichkeiten, Grenzen, Risiken der Phytotherapie
  • Phytopharmaka
  • Phytotherapeutische Zubereitungsarten und Anwendungsmöglichkeiten
  • Stoffwechsel (Metabolismus) der Pflanze
  • Chemische Verbindungen in Pflanzenkörpern
  • Qualität von Pflanzen in Bezug auf Inhaltsstoffe
  • Einteilung von Heilpflanzen in Bezug auf ihre pharmakologische Zielsetzung
  • Giftpflanzen und ihre Toxizität bei verschiedenen Tierarten
  • Rezeptierkunde
  • Erkrankungen, Behandlung, Prävention – Vorstellung der Heilpflanzen und ihre spezifische Wirkung
  • Salz als Heilmittel
  • Api-Zubereitungen
  • Praktische Umsetzung/Arbeiten
  • Anleitung zum Anbau von Sprossen, Keimen, Microgreens
  • Exkursionen
  • Firmenvorstellungen/Literaturvorstellung
  • Gesetzeskunde

 

 

Zurück zur Übersicht.


 

GEBÜHREN

Das komplette Unterrichtsmaterial in Form von Skripten wird von den Schulen gestellt. Fachbücher werden nicht benötigt.

  • Anmeldegebühr: 250,00 €
  • monatliche Ratenzahlung: 12x 179,00 €
  • oder wahlweise halbjährlich: 2x 1.074,00 €

Die Anmeldegebühr von 250,00 € ist bei der Abgabe des Ausbildungsvertrages in bar, per Überweisung oder Einzugsermächtigung zu entrichten. Die Gebühren werden wahlweise in monatlichen Raten á 179,00 € oder in halbjährlichen Raten á 1.074,00 € bezahlt. Dafür ist eine Einzugsermächtigung erforderlich. 

 

 

Zurück zur Übersicht.


 

DOWNLOADS

Sie finden hier die erforderlichen Unterlagen, um sich zur Phyto-Ausbildung an unserer Schule anmelden zu können. Die Dateien können heruntergeladen und ausgedruckt werden. Bitte beachten Sie, dass wir die Verträge im Original benötigen. Sie können aber vorab per Mail eingereicht werden.

 

 

Zurück zur Übersicht.


 

GESCHICHTLICHES

Die Phytotherapie gehört zu den ältesten Medizinlehren. Bereits vor mehr als 3000 Jahren wurden in China und Indien Krankheiten mit Hilfe von Heilpflanzen behandelt. Sie wurden in allen Kulturen eingesetzt und waren die wichtigsten Heilmittel bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Mit Paracelsus (1493-1541) begann die Systematisierung der heimischen Heilpflanzenkunde in seinem Werk „Herbarius“. Aus dieser Zeit stammen auch zahlreiche detaillierte Zeichnungen von Heilpflanzen in Kräuterbüchern.

Durch genaue Beobachtung und Beschreibung der Pflanzen und ihrer Wirkungen entwickelte sich die Phytotherapie zu einer Erfahrungswissenschaft, die zunehmend naturwissenschaftlich vorging.

Heilkundigen wie Hildegard von Bingen und Sebastian Kneipp, um nur einige zu nennen, hat man es zu verdanken, dass sich die Pflanzenheilkunde in der Folge in die traditionelle naturheilkundliche Richtung weiterentwickelte.

Seit ca. 100 Jahren werden die Inhaltsstoffe der Pflanzen und deren Wirkungsweise auf den menschlichen und auch tierischen Organismus mit naturwissenschaftlich-medizinischen Methoden erforscht und dokumentiert.

Die europäische Heiltradition arbeitet heute mit über 300 verschiedenen Heilpflanzen. Eingesetzt werden sie als Frischpflanzen, Drogen oder Extrakte, als Tees, Kapseln, Öle, Tropfen oder Salben.

 

 

Zurück zur Übersicht.


 

NEWSLETTER

Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine Neuheiten zu unserer Schule, zur Praxis und zu unseren Fortbildungen zu verpassen, können Sie sich kostenlos zu unserem Newsletter anmelden.

Er erscheint ca. zehn bis zwölf Mal im Jahr und Sie können sich selbstverständlich jederzeit wieder abmelden. 

 

Zurück zur Übersicht.