Das Seminar „Angewandte Akupunktur in der Tierheilpraxis“ ist für Tierheilpraktiker und -Schüler, die die Akupunktur in ihrer praktischen Anwendung lernen wollen. Nach der theoretischen Einführung, die u. a. die Historie, Techniken, Materialkunde und Meridianverläufe beinhaltet, wird an Pferden die Akupunktur in der Praxis unterrichtet.

Der Kurs bezieht sich hauptsächlich auf die Akupunkturpunkte, die in der Praxis am häufigsten angewandt werden, um ein möglichst großes Therapiefeld abzudecken.

Insgesamt geht die Fortbildung über vier Tage, von denen der erste Tag den theoretischen Grundlagen gewidmet ist. An den anderen drei Tagen findet der Kurs im Pferdestall statt, wo die Punktelokalisation und -auswahl geübt und besprochen wird.

Um in der Praxis mit der Akupunktur zu starten, bietet der Kurs eine sehr gute Grundlage.

Kursgebühr: 420,00 €

 

Berichte einiger Kursteilnehmer

 

Miriam H. & Luisa T.:
In dem viertägigen Seminar haben zwölf Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland einen guten Einstieg in die Grundlagen der Akupunktur bekommen. Durch die direkte Anwendung am Pferd konnte die erlernte Theorie sofort in die Praxis umgesetzt werden. Hierdurch vertiefte sich das Wissen und bereitete uns gut auf kommende Patienten vor.

Tag 1 stand ganz im Zeichen der Theorie und fand in den Lehrräumen der Naturheilschule Prester in Münster-Nienberge/Häger statt.
Um 9:00 Uhr morgens trafen sich die bisher noch unbekannten Teilnehmer mit freudiger Erwartung an die kommenden Tage. Die Teilnehmerinnen waren sowohl Schüler von Frau Prester, wie auch Externe, die zum Teil von sehr weit anreisten, um sich weiterzubilden. Bei Kaffee und bester Laune, dank des schönen Wetters, brachte uns Frau Prester auf anschaulicher Weise die theoretischen Grundlagen näher. Wir lernten viel über die Geschichte und Herkunft der TCM, Material, Techniken, Methoden und über Akupunkturpunktesysteme und deren Auswahlmöglichkeiten kennen.
Am Ende des Tages rauchten nicht nur unsere Köpfe von der vielen Theorie, die uns vermittelt wurde, sondern auch die Moxa-Zigarren zur Anschauung der möglichen Anwendungsbereiche.

Die restlichen Tage des Seminars waren ausschließlich der Praxis gewidmet. Bei abermals bestem Wetter trafen wir uns an einem idyllisch gelegenen Pferdehof im Münsterland, um dort das am Vortag erlernte Wissen in die Tat umzusetzen. Aufgrund des zeitlich begrenzten Rahmens beschränkten wir uns auf 75, für die THP-Praxis wichtigen Punkte. Natürlich stellt dies nicht den ganzen Umfang und Möglichkeiten der Akupunktur da, doch bieten diese aus der Erfahrung ausgewählten Punkte, einen guten Start, um in der Praxis erste Erfahrungen zu sammeln. Punkt für Punkt erklärte und zeigte Frau Prester jedem von uns, wo die Punkte liegen und wie man sie findet. Sie ließ sich ausreichend Zeit, bis sie jeder sicher und selbstständig fand. Tatkräftig unterstützt wurde sie dabei von ihrer Mitarbeiterin Frau Timmer und der Enkelin des Hofbesitzers.
Dieser Tag war sehr lehrreich aber auch sehr anstrengend und kostete uns viel Energie.
Nichts desto trotz freuten wir uns auf die kommenden Tage.

Am zweiten Tag der Praxis mussten wir alleine und selbständig in Zweier-Teams die Punkte am Pferd finden und mit Klebepunkten markieren. Jedem Zweier-Team stand hierfür ein Pferd zur Verfügung und somit konnte jeder für sich an einer Pferdeseite üben und sich von Frau Prester kontrollieren lassen.
Am Nachmittag durften wir unter Anleitung auch schon die ersten Nadeln setzen.

Am letzten Tag des Seminars bekam jeder Teilnehmer ein eigenes Pferd zugewiesen und musste in Eigenarbeit anhand von Beobachtung, Symptomen und Wissen des Besitzers eine Erstanamnese durchführen und geeignete Akupunkturpunkte erarbeiten. Diese stellten wir in der Gruppe vor und besprachen sie gemeinsam und korrigierten sie gegebenenfalls. Danach wurde Pferd für Pferd unter Aufsicht akupunktiert. In der Gruppe beobachteten und diskutierten wir die Reaktionen der Pferde und das Verhalten der Nadeln. Hier konnten wir auch schon die ersten Spontanreaktionen einiger kranker Pferde erleben.

Unser Fazit des Seminars fällt durchweg positiv aus. Durch die vielen praktischen Übungen gewann man sehr an Genauigkeit und Sicherheit im Setzen der Nadeln. Wir bedanken uns für das viele vermittelte Wissen und die lehrreichen Tage.

 

Tina G.:
Eine tolle Fortbildung in entspannter Atmosphäre. Wir arbeiteten in Zweiergruppen an ganz lieben Pferden und hatten richtig Spaß beim "Bekleben" der Tiere.
Anschauliche Erklärungen, gute Skripte und verblüffend schnelle Ergebnisse zeigten uns sehr schnell, dass wir unsere Arbeit am Patienten um eine sehr effektive und schonende Methode erweitert haben.
Ich kann den Kurs nur empfehlen.

 

Kirsten H.:
Obwohl in der Akupunktur schon erfahren, habe ich im November 2012 den Kurs „Angewandte Akupunktur – Schwerpunkt Pferd“ bei Frau Prester besucht. Ich fand das Seminar didaktisch hervorragend aufgebaut. Diese Aussage kann ich mir erlauben, denn ich habe schon einige Akupunktur-Fortbildungen besucht. Die theoretischen TCM-Grundlagen zu Kursbeginn sind sehr umfänglich und werden durch Frau Prester sehr anschaulich vermittelt. Auch das sehr informative Kursskript stellt eine fundierte Grundlage für Einsteiger dar und lädt dazu ein, immer wieder darin nachzulesen und Zusammenhänge zu vertiefen. Weiter ging es dann ganz praktisch mit den wichtigsten Punkte-Lokalisationen am Pferd. Dies intensiv und immer wieder – bis wirklich jeder Teilnehmer in der Lage war, die Punkte zu finden, zu ertasten zu fühlen. Am vierten Kurstag ging es dann bereits daran, Nadeln zu setzen und auch dafür ein sicheres Gefühl zu entwickeln. Alles in allem ein rundum gelungenes Seminar, in dem Frau Prester mit großem Engagement ihr Wissen weitergibt. Wichtig ist zu wissen, dass es hier um den Einstieg in die Akupunktur geht und deshalb der Fokus auf der Behandlung bestimmter häufiger Erkrankungen liegt. Natürlich kann in den 4 Kurstagen nicht das gesamte Gebiet der Akupunktur abgedeckt werden, aber das ist ja auch nicht der Anspruch dieses Seminars.

 

Cornelia S.:
Das Akupunktur-Seminar war eine echte Bereicherung!
Auch wenn man sicherlich Jahre braucht, um die Akupunktur komplett zu erlernen, war dieses Seminar ein gelungener Einstieg.
In diesen spannenden Tagen hat man ein Grundverständnis für die Akupunktur bekommen. In Theorie und Praxis haben wir eine Fülle wichtiger Akupunkturpunkte, ihre Bedeutung, die Zusammenhänge und auch die Technik des Nadelns kennenlernen und ausprobieren dürfen.
Die Mischung aus Theorie und Praxis war gelungen, die örtlichen Rahmenbedingungen waren toll (es standen für alle Teilnehmer geduldige Tiere zum Üben zur Verfügung).
Die Teilnehmerzahl war genau richtig. Es herrschte eine konzentrierte aber durchaus auch heitere Stimmung...eine richtig nette Truppe!
Das Skript (welches wir ausgehändigt bekamen, nachdem wir alle brav mitgeschrieben hatten und schon Schwielen an den Fingern hatten :-)) wird in laminierter Form sicherlich ein treuer Begleiter in meinem Praxiskoffer werden! Einen herzlichen Dank an alle, die an der Erstellung beteiligt waren!
Ein großes Dankeschön an die Dozentin Mechthild Prester und die Co-Dozentin Kirsten Händel für die spannende, kurzweilige Einführung in das Thema, die geduldige Unterstützung beim Suchen der Akupunkturpunkte an Pferd und Hund und die regen Diskussionen, welcher Punkt in diesem oder jenen Fall der beste sei.
Wenn es irgendwann ein Aufbau-Seminar geben sollte...ich bin wieder dabei!!!

 

Anne T.:
Im Mai 2012 fand der Kursus "Angewandte Akupunktur" bei Frau Prester in der Schule und auf einem Reiterhof in Coesfeld statt.
Ein großes Lob an Frau Prester dieses für uns "Westler" manchmal schwer zu verstehende Heilverfahren in 4 Tagen auf den Punkt zu bringen.
Der wichtige Theorie-Teil am 1. Tag leitete den Einstieg für die 3 weiteren praktischen Seminartage ein.
Viel Input und Anleitung zum Lernen der unterschiedlichen  Akupunkturpunkte und deren Bedeutung forderte schon viel Konzentration von uns.
Aber wie schon während des Seminars, bin ich auch jetzt  noch begeistert von der Akupunktur. Die Reaktion der Tiere ist überzeugend.

 

Frank W.:
Der Kurs hat meine Erwartungen voll erfüllt. Ich wollte eine praktische Anwendung der Akupunktur kennenlernen, die ich sofort anwenden kann. Der Umfang des Inhalts, die Anzahl der Punkte und die Möglichkeiten der Lokalisation waren genau richtig. Ich kann den Kurs nur jedem empfehlen, da auch die Möglichkeiten der Diagnose etwas erweitert werden. Sollte es mal einen entsprechenden Aufbaukurs geben, bin ich sofort dabei.